Spargelgala 2015 im Maritim Hotel

Am Abend des 30. Mai 2015 fand die legendäre Spargelgala des Colonia Kochkunstverein im Maritim Hotel Köln statt.

Dieses Jahr wurde leider viel weniger Spargel zum guten Zweck gekauft wie noch in den letzten Jahren. Die Spendensumme war vor unserer Spargelparty überschaubar – gerade mal 6.666,66 Euro.

Spendenübergabe Spargelgala 2015

Präsident Ernst Vleer und Schatzmeister Rolf Schweigert überreichten mit Freude den Spendenscheck an Professor Dr. Weiß von der Kinderklinik Amsterdamer Straße in Köln. Dieser bedankte sich sehr, dieses Jahr wird der Ertrag der Spargelschälaktion für die Erweiterung des Bereiches der pädiatrischen Gastroenterologie verwendet.

Im Laufe des Abends wurde die Spendensumme zur aller Freude noch auf 30.000 € aufgestockt.

Gaststätte „Em Höttche und „Strundener Stern“ spenden für Förderverein Kinderkrankenhaus

Das Wirtshaus „Em Höttche“ hat in Zusammenarbeit mit dem „Strundener Stern“, einer aktive Gemeinschaft von Stammgästen der Gaststätte, am 23.2.2014 eine Spende in Höhe von 8.803,58 Euro an den Vorsitzenden des Fördervereins Kinderkankenhaus Amsterdamer Straße übergeben.

Spendenübergabe Em Höttche

Die Übergabe erfolgte durch das Ehrenmitglied des Fördervereins dem Karnevalisten und Fernseh-Comedian Bernd Stelter anlässlich der diesjährigen „Kleinsten Sitzung Kölns“.

Der Strundener Stern ist eine Gruppe von Stammgästen und kein eingetragener Verein. Die Spenden gehen 1:1 an den Förderverein. Die Gruppe hat sich zur Aufgabe gemacht, das Geld aus Karnevalsveranstaltungen, Strundener Lichter, Kölsche Weihnacht und diversen anderen Anlässen zugunsten kranker Kinder im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße zu spenden.
Die bereits überreichten Spenden in den Jahren 2008 bis 2013 belaufen sich auch insgesamt 21.210,- Euro.

Ein herzlichstes Danke schön dafür!

Schüler der Post haben fleißig gesammelt

Schüler der Post hatten die Idee, einen Beitrag für kranke Kinder zu leisten und hatten eine entsprechende Idee, die alsbald in die Tat umgesetzt wurde.

Spendenübergabe von Postschülern

Sie haben an verschiedenen Punkten in Ihrem Berufskolleg Beutel aufgehängt und ihre Mitschüler darum gebeten im Sinne der guten Sachen ihr leeren Pfandflaschen zu deponieren. Diesem Wunsche wurde gerne nachgekommen und so konnte eine Delegation dem Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins, Thomas Gemein, nun einen Betrag in Höhe von 300 Euro freudig überreichen.

Herzlichen Dank dafür!

Vanessas Wunsch wurde erfüllt

Vanessa Meurer hatte einen großen Wunsch:
Sie wollte mit einem unserer Klinikclowns mal über eine Station gehen um die kranken Kinder zu erfreuen.
Diesen Wunsch konnten wir ihr erfüllen.


Mit unserem Clown Cocktelia konnte Vanessa eine Stunde den Kindern Freude bereiten. Der ärztliche Direktor Herr Professor Weiß hat es sich nicht nehmen lassen Vanessa zu begrüßen.
Ausserdem überreichte Sie auch noch eine Spende an den Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins Kinderkrankenhaus.

Herzlichen Dank liebe Vanessa!

5 Jahre Gaffel am Dom

Am 27. April wurde groß gefeiert. Von 13.11 Uhr bis Mitternacht gab sich die Crème de la Crème der Kölner Musikszene die Klinke in die Hand.

Rabaue, Hans Süper, EhrenGarde, Almrausch, Kläävbotze. Linus-Show, Brings, Kasalla und Björn Heuser: Sie alle begeisterten nicht nur die vielen Gäste, sie spielten auch für den guten Zweck.

Alle Künstler spenden ihre Gage an den Förderverein Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße. 10 Cent pro verkaufter Stange Gaffel Kölsch gab das Gaffel am Dom dazu, und die Privatbrauerei Gaffel rundete den Betrag auf 11.000 Euro auf.

5 Jahre Gaffel am Dom - Spendenübergabe

GaD-Geschäftsführer Arnold Hennicken (r.), Thomas Deloy (l.), Gaffel-Geschäftsleitung Marketing und PR, überreichten den Scheck über 11.000 Euro an Thomas Gemein, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße.

Gewonnene Wette beschert Mitarbeitern freien Rosenmontag und kranken Kindern einen Spendenscheck

Daniel Attallah, Gründer und Chef des Kölner Online-Fotoservices Pixum, einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro an den Förderverein des städtischen Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße. Thomas Gemein, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, nahm die Spende im Rahmen der Karnevalsfeier des Kinderkrankenhauses in Anwesenheit des Kölner Kinderdreigestirns sowie zahlreicher Kinder und Eltern entgegen.

pixum Chef Daniel Attallah

Die Spende stammt aus einer öffentlichen Facebook-Wette zwischen Attallah und seinen 115 Mitarbeitern, die vor zwei Wochen bundesweit für Aufsehen sorgte. „Mein Chef hält nichts von Karneval. Er sagt, wenn dieses Bild hier 100.000 Likes erhält, bekommt die ganze Firma an Rosenmontag frei“, hieß es am 23. Januar auf der Facebook-Seite von Pixum. Und der Plan ging auf: Die Zielmarke war nach weniger als vier Stunden erreicht.

pixum SpendenübergabeSchnell war klar: Neben den Mitarbeitern, die sich über einen freien Rosenmontag freuen, sollen auch andere von der Aktion profitieren: 1.000 Euro + 0,5 Cent für jedes weitere Like versprach Attallah für einen guten Zweck zu spenden. Kurz vor Spendenübergabe stand das Bild bei knapp 190.000 Likes. Die auf 1.500 Euro aufgerundete Spende wurde heute Nachmittag im Rahmen der Karnevalsfeier des Kinderkrankenhauses übergeben.

pixum Pressemitteilung [PDF]

Haie Fanclub Block 211

Der Charity-Gedanke wird bei den Kölner Haien schon seit vielen Jahren groß geschrieben.

Die Tripp-Charity sammelte seit 2010 weit über 120.000 Euro für die Kinderonkologie des Kinderkrankenhauses an der Amsterdamer Straße. Alleine im letzten Jahr konnten über 26.000 Euro gespendet werden. Die Rekordspende von über 33.000 Euro datiert aus dem Jahr 2014. Auch nach dem Abschied des Ex-Haie-Kapitäns John Tripp wird sein Gedanke mit der Haie-Charity fortgeführt. Bei den Heimspielen werden weiterhin Eishockey-Raritäten für einen guten Zweck versteigert.

1100 Euro vom Freizeittreff Köln

Die Veranstalter der Weihnachtsfeier des Freizeittreff Köln um André Kaiser wollten eine besondere Art des Schenkens ausrichten. Sie versprachen, wenn der Einkauspreis der von ihnen gekauften Weihtnachtspräsente durch eine Versteigerung zusammen kommen würde, würden sie das gleiche nochmals als Spende zugunsten des Fördervereins Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße Köln e.V. zusammen.

Freudig konnte nun Herr Kaiser eine Spende on 1100 Euro im Kinderkrankenhaus überreichen.

Spendenaktion der Kölner Ford Werke

„Am heutigen Donnerstagmorgen überreichte Bernhard Mattes, Chef der Kölner Ford-Werke GmbH, einen Spendenscheck in Höhe von 6752 Euro an den Förderverein des städtischen Kinderkrankenhauses an der Amsterdamer Straße. Der wird die Spende zu Gunsten krebskranker Kinder verwenden. Mit dabei auch Kölns erste Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes. „ Das Bündnis für Köln ist uns eine Herzensangelegenheit. Solche gemeinsamen Aktivitäten machen unsere Stadt im Inneren stark. Ich freue mich, dass unsere Jubiläumsaktion solch ein Erfolg geworden ist und danke allen beteiligten Ford-Beschäftigten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt für ihren großartigen Einsatz“, so die erste Stellvertreterin des Oberbürgermeisters.

Spendenaktion der Kölner Ford Werke

Mehr als 85 Helfer hatten zuvor in fast 700 Stunden das Geld eingesammelt. Die Initiative war im Sommer dieses Jahres vom größten Arbeitgeber der Millionenmetropole am Rhein und der Stadt Köln ins Leben gerufen worden. Insgesamt 45 Beschäftigte der Stadt Köln und 40 Ford-Mitarbeiter zogen seit dem offiziellen Startschuss durch Oberbürgermeister Jürgen Roters und Bernhard Mattes am 27. Juni 2012 durch die Stadt und baten um Spenden. An fünf Stellen in der Innenstadt, darunter das Historische Rathaus, der Brunnen in der Schildergasse oder der Heumarkt sowie innerhalb der Ford-Werke wurden die Bürger auf die Spendenmöglichkeit angesprochen.

„Wir danken den vielen Spenderinnen, Spendern und Unterstützern der Jubiläums-Spendenaktion. Der gespendete Betrag hilft uns, das Angebot der Kinderkrebsstation weiter auszubauen. Viele Kölnerinnen und Kölner haben sich für diese Aktion eingesetzt. Dieses große Engagement als Zeichen der Verbundenheit mit dem Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße ist uns ebenso wertvoll wie die Spende“, erklärte Prof. Michael Weiß, Ärztlicher Direktor des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße und Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Empfänger des Spendenschecks war auch Thomas Gemein, Vorsitzender des Fördervereins. „Auch wir freuen uns immer wieder, wenn wir helfen können. Wir stellen unsere Mitarbeiter bewusst für 16 Stunden pro Jahr bezahlt von ihrer eigentlichen Tätigkeit frei, damit sie sich ehrenamtlich engagieren können. Unsere Mitarbeiter nutzen diese Gelegenheit auch gerne, um sich für eine gute Sache einzusetzen“, erläuterte Mattes das eigene Corporate Responsibility-Programm. Das gemeinsame Initiative „Bündnis für Köln“ gibt es seit dem Jahr 2002. In diesem Jahr feierte die Kooperation damit ihr zehnjähriges Jubiläum.“
(Quelle: „Köln Nachrichten, Online Magazin für Köln)

Spendenübergabe der Katholischen Grundschule Am Buschweg

Heute überbrachte eine Abordnung der Katholischen Grundschule Am Buschweg in Pulheim eine Spende an den Förderverein des Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße in Köln. Vor den Somerferien hatte die Schule einen Sponsorenlauf durchgeführt, aus dessen Erlös ein Teilbetrag von 1.142,67 € für das Klinikclown-Projekt gespendet wurde.

Spendenübergabe der katholischen Grundschule Am Buschweg, PulheimHeike Weyer und Maria Hansen von der Schulpflegschaft, die Schüler Thomas Hansen, Florian Dickes, Florian Dargel und Felix Weyer sowie Schulleiter Ulrich Konnertz übergaben den Betrag anlässlich eines Besuches im Krankenhaus an den Förderverein.