Gewonnene Wette beschert Mitarbeitern freien Rosenmontag und kranken Kindern einen Spendenscheck

Daniel Attallah, Gründer und Chef des Kölner Online-Fotoservices Pixum, einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro an den Förderverein des städtischen Kinderkrankenhauses Amsterdamer Straße. Thomas Gemein, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins, nahm die Spende im Rahmen der Karnevalsfeier des Kinderkrankenhauses in Anwesenheit des Kölner Kinderdreigestirns sowie zahlreicher Kinder und Eltern entgegen.

pixum Chef Daniel Attallah

Die Spende stammt aus einer öffentlichen Facebook-Wette zwischen Attallah und seinen 115 Mitarbeitern, die vor zwei Wochen bundesweit für Aufsehen sorgte. „Mein Chef hält nichts von Karneval. Er sagt, wenn dieses Bild hier 100.000 Likes erhält, bekommt die ganze Firma an Rosenmontag frei“, hieß es am 23. Januar auf der Facebook-Seite von Pixum. Und der Plan ging auf: Die Zielmarke war nach weniger als vier Stunden erreicht.

pixum SpendenübergabeSchnell war klar: Neben den Mitarbeitern, die sich über einen freien Rosenmontag freuen, sollen auch andere von der Aktion profitieren: 1.000 Euro + 0,5 Cent für jedes weitere Like versprach Attallah für einen guten Zweck zu spenden. Kurz vor Spendenübergabe stand das Bild bei knapp 190.000 Likes. Die auf 1.500 Euro aufgerundete Spende wurde heute Nachmittag im Rahmen der Karnevalsfeier des Kinderkrankenhauses übergeben.

pixum Pressemitteilung [PDF]